Navigation und Service

Direkt zu:

Frieden und Wohlstand für morgen ist nicht mehr zu erreichen, wenn wir in Deutschland nicht entschiedener umsteuern und unsere ganze Kraft für mehr Nachhaltigkeit einsetzen – in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Marlehn Thieme, Vorsitzende des Rates

Marlehn Thieme

Das Prinzip der Nachhaltigkeit ist die einzige Option für verantwortliches globales Handeln, die unsere Ökosysteme schützt und damit das Überleben künftiger Generationen sichert.

Olaf Tschimpke, Stellvertretender Vorsitzender des Rates

Olaf Tschimpke

Die Messung von Nachhaltigkeit und die Identifikation von Wirkungszusammenhängen sind wesentliche Erfolgsfaktoren, um das Thema in Unternehmen und auf Kapitalmärkten zu etablieren.

Prof. Dr. Alexander Bassen, Mitglied des Rates

Prof. Dr. Alexander Bassen

Die Fehler der Vergangenheit vermeiden heißt, dem Fortschritt eine Richtung geben: das Leitbild Nachhaltige Entwicklung taugt als Kompass für technische wie soziale Innovationen auf lokaler, nationaler und globaler Ebene.

Ulla Burchardt, Mitglied des Rates

Ulla Burchardt

Mit den globalen Nachhaltigkeits- und Klimaschutzzielen sind die langfristigen Meilensteine gesetzt. Jetzt müssen wir ehrlich diskutieren, was Staat, Wirtschaft und Bürger leisten können und müssen, um diese umzusetzen.

Kathrin Menges, Personalvorstand und Vorsitzende des Sustainability Council von Henkel

Kathrin Menges

Deutschland hat mit Milliarden-Investitionen grünen Strom günstig und damit global wettbewerbsfähig gemacht. Auf der zweiten Stufe der Energiewende müssen nun Wärme, Mobilität und Strom auf Basis erneuerbarer Energien gekoppelt werden.

Alexander Müller, Mitglied des Rates

Alexander Müller

Die Idee der Nachhaltigkeit ist zentral für eine zukunftsfähige, innovative Wirtschaft und unabdingbar für eine Gesellschaft, die Lebensqualität langfristig sichern will. Deshalb gilt es, die drei Säulen der Nachhaltigkeit – Ökonomie, Ökologie und Soziales – zusammen zu denken.

Katherina Reiche, Mitglied des Rates

Katherina Reiche

Die nachhaltige Wahl muss zur einfachen Wahl werden.

Prof. Dr. Lucia A. Reisch, Mitglied des Rates

Prof. Dr. Lucia A. Reisch

Nachhaltige Entwicklung erfordert größtmögliche Gemeinsamkeiten ebenso wie die Akzeptanz von Unterschieden.

Dr. Werner Schnappauf, Mitglied des Rates

Dr. Werner Schnappauf

Nachhaltige Entwicklung erfordert heute eine Agenda, die globale und nationale Ziele und Politiken explizit miteinander verschränkt und der globalen Kooperation einen deutlichen Schub gibt.

Dr. Imme Scholz, Mitglied des Rates

Dr. Imme Scholz

In der Forstwirtschaft haben wir vor Jahrhunderten gelernt, wie wichtig der nachhaltige Umgang mit natürlichen Ressourcen ist. Erfahrungswissen, Aufgeschlossenheit für Neues und Demut vor der Natur können auch anderen Branchen helfen.

Prof. Dr. Ulrich Schraml, Mitglied des Rates

Prof. Dr. Ulrich Schraml

Die Städte werden künftig noch stärker Zentren technischer und gesellschaftlicher Innovationen, aber auch von sozialen und ökologischen Herausforderungen sein. Umso wichtiger sind die Bemühungen um eine nachhaltige Entwicklung unserer Städte.

Prof. Dr. Wolfgang Schuster, Mitglied des Rates

Prof. Dr. Wolfgang Schuster

Die Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) der Vereinten Nationen verpflichten alle Länder zu neuem Denken und Handeln. Grenzen und Möglichkeiten der Globalisierung bemessen sich an ihnen.

Achim Steiner, Mitglied des Rates

Achim Steiner

Wir brauchen mutige politische Entscheidungen, die weniger Wachstum und mehr Nachhaltigkeit belohnen, die Gemeinwohl statt Gewinnstreben fördern.

Prof. Dr. Hubert Weiger, Mitglied des Rates

Prof. Dr. Hubert Weiger

Die Nachhaltigkeitsentwicklungsziele der UN stellen die Vision einer grundlegenden sozial-ökologischen Transformation dar. Sie sind keine entwicklungspolitische oder umweltpolitische Fachaufgabe, sondern binden alle Kabinettsmitglieder.

Heidemarie Wieczorek-Zeul, Mitglied des Rates

Heidemarie Wieczorek-Zeul
MenübuttonMenübutton

Inhalt

Aktuelle Meldungen

13.01.2017  | Meldungen

Die Nachhaltigkeitsinitiative Chemie³ der chemisch-pharmazeutischen Industrie hat 40 Indikatoren entwickelt, um ihren Fortschritt in Sachen nachhaltiger Entwicklung messen zu können. Mit dem RNE diskutierte Chemie³ darüber, welchen Beitrag die Branche zur Umsetzung der Sustainable Development Goals leisten kann.Mehr lesen

Nach monatelangem Ringen einigte sich die Bundesregierung auf einen gemeinsamen Aktionsplan für Wirtschaft und Menschenrechte. Kritikern fehlt vor allem Verbindlichkeit.Mehr lesen

Bei seiner ersten Arbeitssitzung beschäftigte sich der neu zusammengesetzte Rat für Nachhaltige Entwicklung mit der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen.Mehr lesen

2016 verfassten immer mehr Unternehmen Entsprechenserklärungen zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex. Ab 2017 sind große Unternehmen in der EU verpflichtet, über die sozialen und ökologischen Aspekte ihres Wirtschaftens zu informieren. Mehr lesen

Certified Sustainable Economics, kurz CSE, ist ein Siegel für Unternehmen, die umfassend nachhaltig arbeiten. Der RNE hat die Idee 2016 als Werkstatt N-Projekt ausgezeichnet. Gründerin Sophie von Lilienfeld-Toal erklärt im Interview, was ihr Nachhaltigkeitssiegel von anderen unterscheidet. Mehr lesen


02.12.2016 | Meldungen

Vom 21. bis 23. November hatte der Rat für Nachhaltige Entwicklung erstmalig zum „Open SDGclub.Berlin“ eingeladen. Auf der internationalen Konferenz tauschten sich Teilnehmende aus 32 Ländern über ihre ersten Erfahrungen mit der Umsetzung der Agenda 2030 der UN aus – und nahmen viele neue Ideen mit nach Hause.Mehr lesen

18.11.2016 | Meldungen

Vom 21. bis 23. November 2016 lädt der Rat für Nachhaltige Entwicklung erstmalig zum „Open SDGclub.Berlin“ ein. Auf der internationalen Konferenz geht es um erste Erfahrungen mit der Agenda 2030 der UN. RNE-Generalsekretär Günther Bachmann erklärt im Interview, wie wichtig neue Allianzen für Nachhaltigkeit sind.Mehr lesen

18.11.2016 | Meldungen

Was passiert im Gehirn, wenn wir shoppen? Ann-Christine Duhaime, Ärztin und Professorin für Neurochirurgie in Boston, hat die Frage erforscht – und daraus Rückschlüsse für nachhaltigen Konsum gezogen.Mehr lesen

05.11.2016 | Meldungen

Deutschland kann durch Nachhaltigkeit wettbewerbsfähiger werden. Das war der Kerngedanke der Green Economy Konferenz 2016 in Berlin, die konkrete Empfehlungen an Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft formulierte.Mehr lesen

05.11.2016 | Meldungen

Die erste Klimakonferenz nach Paris geht los, die COP22 in Marrakesch. Wir haben drei deutsche Konferenzteilnehmer interviewt: Den deutschen Chefunterhändler bei den Klimaverhandlungen, Karsten Sach (BMUB), sowie zwei Mitglieder des Nachhaltigkeitsrates, den NABU-Präsidenten Olaf Tschimpke und den BUND-Vorsitzenden Hubert Weiger.Mehr lesen

05.11.2016 | Meldungen

Teil 1 unserer Gesprächsreihe zum Auftakt der UN-Klimakonferenz in Marrakesch: Karsten Sach, deutscher Chefunterhändler auf der COP22 in Marokko, über die effiziente Umsetzung des Paris-Abkommens und die nächsten Meilensteine.Mehr lesen

05.11.2016 | Meldungen

Teil 2 unserer Gesprächsreihe zum Auftakt der UN-Klimakonferenz in Marrakesch: Hubert Weiger, Vorsitzender des BUND und Mitglied des RNE, kritisiert im Interview die EU für die Schlupflöcher in ihrer Klimapolitik und fordert ambitioniertere Klimaschutzziele.Mehr lesen

04.11.2016 | Meldungen

Teil 3 unserer Gesprächsreihe zum Auftakt der UN-Klimakonferenz in Marrakesch: Olaf Tschimpke, Präsident des NABU und Mitglied im RNE, fordert transparente Regeln, um die Klimaschutzmaßnahmen verschiedener Staaten zu vergleichen – und kritisiert den deutschen Klimaschutzplan.Mehr lesen

04.11.2016 | Meldungen

Edeltraud Günther, Professorin für BWL an der TU Dresden, ist Mitglied des Fachforums Nachhaltiges Wirtschaften. Im Interview erläutert sie, wie schwer der Weg zu einer nachhaltigen Finanzwirtschaft ist und warum dennoch kein Weg daran vorbeiführt.

Mehr lesen

21.10.2016 | Meldungen

Ab 2017 übernimmt António Guterres das Amt des UN-Generalsekretärs. Millionen Flüchtlinge, ungelöste Krisen und Konflikte, die Folgen des Klimawandels: Die Probleme in der Welt sind enorm, die Erwartungen an Guterres gewaltig.Mehr lesen

21.10.2016 | Meldungen

Ludwigsburg steht schon seit über einem Jahrzehnt für Bürgerbeteiligung und nachhaltige Stadtentwicklung. Oberbürgermeister Werner Spec, Mitglied im RNE-Dialog "Nachhaltige Stadt", war einer der deutschen Vertreter auf der UN-Konferenz HABITAT III in Quito/Ecuador.Mehr lesen

21.10.2016 | Meldungen

Effizienz allein reicht für eine nachhaltige Entwicklung nicht, meint die Ökonomin Angelika Zahrnt. Sie fordert eine Suffizienzpolitik nach dem Vorbild Zürichs. Ein Online-Tool soll dabei helfen, einen nachhaltigen Lebensstil zu verbreiten.Mehr lesen

07.10.2016 | Meldungen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung startet ein Projekt zur Nachhaltigkeit an Hochschulen – Name „HOCH N“. Dazu gehört auch der Praxistest des Deutschen Nachhaltigkeitskodexes für Hochschulen.Mehr lesen

07.10.2016 | Meldungen

Um die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele umzusetzen, müssen die Schnittstellen zwischen Wissenschaft, Politik und Gesellschaft weiter ausgestaltet werden, sagt der Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Georg Schütte. Mehr lesen

07.10.2016 | Meldungen

Um Veranstaltungen nachhaltig zu gestalten, müssen Planung und Organisation umgestellt werden. Konferenzen und Tagungen werden aber nicht zwangsläufig teurer. Mehr lesen

23.09.2016 | Meldungen

Großbritannien hat den Bau des Atomkraftwerks Hinkley Point C nun endgültig beschlossen. Doch daraus eine Renaissance der Atomkraft abzuleiten ist falsch. Daten zeigen, dass die Technologie teurer ist als Erneuerbare Energien.Mehr lesen

23.09.2016 | Meldungen

Der in diesem Sommer erschienene Bericht „Sustainability Now!“ soll die nachhaltige Entwicklung in der EU vorantreiben. Verfasst hat ihn der Ökonom und Nachhaltigkeitsexperte Karl Falkenberg. Mehr lesen

23.09.2016 | Meldungen

Die Kunststoffteilchen stecken in vielen Kosmetik- und Haushaltsartikeln. Großbritannien will sie nun verbieten. Deutschland setzt auf freiwillige Vereinbarungen mit den Herstellern.Mehr lesen

02.09.2016 | Meldungen

Um die Agenda 2030 umzusetzen und das Thema Nachhaltigkeit bundesweit voranzutreiben, entwickeln die Länder eigene Konzepte. Sie sollen die Maßnahmen des Bundes unterstützen und umsetzen. In NRW stehen Klimaschutz, Biodiversität und der Kampf gegen Armut ganz oben auf der Agenda. Mehr lesen

02.09.2016 | Meldungen

Die EU will reformieren, was bio im Sinne des Ökolandbaus ist. Bis Ende 2016 könnte eine Einigung zwischen Ministerrat, Kommission und EU-Parlament stehen. Die Meinungen über die Reform gehen auseinander. Ökobauern befürchten das Aus. Mehr lesen

09.08.2016 | Meldungen

Menschen wollen in die Städte. Sollen diese attraktiv bleiben, reicht es nicht, nur neue Wohnungen zu bauen. Gesucht werden innovative Ideen zur Stadtentwicklung. Das Bundesbauministerium fördert sie mit dem Programm "Nationale Projekte des Städtebaus".Mehr lesen

04.08.2016 | Meldungen

Berlin, 1. August 2016 – Der Werkstatt N-Nachfolgewettbewerb "Projekt Nachhaltigkeit" geht an den Start. Ab heute können sich nachhaltige Projekte und Ideen für das Qualitätssiegel des Nachhaltigkeitsrates bewerben.Mehr lesen

26.07.2016 | Meldungen

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) vergibt erstmals im Rahmen der Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2016 den Sonderpreis "PartnerStadt – Nachhaltige Infrastrukturen lokal und global". Bewerbungen von deutschen Städte und Gemeinden sind noch bis zum 12. August möglich.Mehr lesen

15.07.2016 | Meldungen

Armut beenden, Klimawandel stoppen – 193 UN-Staaten haben sich vor wenigen Monaten anspruchsvolle Ziele gesetzt. Wer setzt sie wie um? Minister und Delegierte debattieren vierzehn Tage lang beim High-level Political Forum für nachhaltige Entwicklung in New York. Ex-Umweltminister Töpfer schlägt Umbau des UN-Systems vor.Mehr lesen

15.07.2016 | Meldungen

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) hat für die vergangenen zwei Jahre Entsprechenserklärungen zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) abgegeben. Damit setzt er ein Signal - nach innen wie nach außen.Mehr lesen


Pfeil nach oben